Street Style from Chicago: Chicago Looks

Chicago Looks hat auf der StraĂźe Alicia, Samm und Leina getroffen. Und so sehen sie aus:

IMG_1189

IMG_1190

IMG_1192

IMG_1194

IMG_1214

IMG_1215

IMG_1217

IMG_1223

IMG_1230

Kommentar schreiben

Die Frau mit den Leggins: langsam gehen mir Leggins, besonders die schwarzen, ziemlich auf dem Keks. Der Trend von vor ein paar Jahren ist, meiner Meinung nach, ausgelutscht. Jede dritte Kommilitonin von mir (Lehramt + Englisch/Sozialkunde/Geschichte) trägt die, und dann noch mit irgendeinem Rock und einem flatterhaften Oberteil kombiniert. Wie gut nur, dass sie letzteres weglässt und diese lange Unterhose NICHT mit diesen ebenfalls inflationär getragenen Ballerinas trägt. Gelungene Schuhe, passend zum Lippenstift. Haare sind auch toll, Brille eher nicht so.

Das Pärchen unten, das wohl absichtlich leicht “quirky” aussehen will: zwar sind Nerdbrillen mittlerweile auch zu einem totgerittenen Trend verkommen, aber an einzelnen Personen sehen die immer noch toll aus, davon kann ich einfach nicht genug kriegen. :) Beim Typen sind seine Lederschuhe, sogenannte Brogues, und der nach hinten verschobene Hut toll, die käsigen Beine eher weniger. Bei der Frau hingegen mag ich den Mantel (wegen dem Fake(?)-Pelz) und die Peep-Toes-Socken-Kombi nicht so sehr, dafĂĽr sind Tasche und der Rock mit dem Bauchschutz (wie bei der Dame weiter oben) gelungen.

Chicago ist ganz okay…